germanyukfrancespain

Geschichte des Stuttgarter Rugby Clubs

Rugby wird in Stuttgart nun schon seit weit über einem Jahrhundert gespielt. Unglücklicherweise können wir die Geschichte unseres Clubs nicht komplett zurückverfolgen. Aber wir haben eine kurze Liste einiger unserer größten Erfolge und Misserfolge zusammengestellt:

 

2010 Die erste Herrenmannschaft gewinnt die zweite Bundesliga
2008 Die Damen werden Regionalliga-Meister im 7er Rugby
2007

Erster der Regionalliga Baden-Württemberg mit 10 Siegen in 10 Spielen sowie Süddeutscher Regionalligameister und damit Aufstieg in die 2. Bundesliga Süd

Die SRC Damen werden zum zweiten Mal in Folge Meister der 2. Bundesliga und entscheiden sich für den Aufstieg in die 1. Bundesliga

2006

Herren: Zweiter der Regionalliga Baden-Württemberg

Damen: Meister der 2. BL

2000 Ständige Teilnahme am Spielbetrieb in der Regionalliga Baden-Württemberg
1999 Spielgemeinschaft in der Regionalliga mit dem TV Pforzheim. Gewinn der Süddeutschen Meisterschaft und Teilnahme and der Aufstiegsrunde in die zweite Bundesliga. SRC entscheidet sich, als eigenständiges Team in der Regionalliga zu verbleibe
1998 Neugründung des Stuttgarter Rugby Clubs (SRC)
1997 Die PSG geht bankrott
1996 Abstieg in die Regionalliga Baden-Württemberg
1995 Abstieg in die 2. Bundesliga
1993 Die zweite 15er-Mannschaft gewinnt die 2. Bundesliga
1992 Deutscher Ligapokalsieger im Finale gegen Hannover 1897
1991 Finalteilnahme im Deutschen Ligapokal. Niederlage gegen St. Pauli
1990 Gewinn der zweiten Süddeutschen Meisterschaft. Aufstieg in die 1.Liga. Gründung einer zweiten 15er-Mannschaft
1986 Die PSG wird Mitglied des Sportverbandes Baden-Württemberg
1971 Stuttgart wird zum ersten Mal Süddeutscher Meister
1958 Neugründung des Stuttgarter Rugby Clubs, der später ein Teil der PSG Stuttgart wird
1934 Gründung des Stuttgarter Rugby Clubs