germanyukfrancespain

Herren Berichte

Herren/Verein: SRC beim Wendlinger 24h-Schwimmen

Nachdem kurzfristig keine Relegationsspiele mehr für die Rückkehr in die 2. Bundesliga Süd nötig wurden, befanden sich die SRC-Herren schlagartig in der Sommerpause. Also endlich mal die Füße hochlegen oder? Falsch gedacht…diese Rugbyspieler sind schon einfach ein verrückter Haufen: Von sich aus organisieren die Herren zwei Mal wöchentlich ein freiwilliges Fitnesstraining und zusätzlich wird auch noch ein mehrwöchiges CrossFit-Training ins Leben gerufen. Neue persönliche Herausforderungen werden beim Erklimmen der Zugspitze oder beim Strongman-Training gesucht. Und dann kommt auch noch einer der beiden Teammanager auf die Idee an einem 24h-Schwimmen teilzunehmen. Also schnell mal Mundschutz und Rugbyshorts gegen Schwimmbrille und Badehose eintauschen.

Und so begaben sich am vergangenen Wochenende einige SRCler auf oder besser in ungewohntes Terrain. Die Regeln waren klar und einfach. Schwimme von Freitag 19 Uhr bis Samstag 19 Uhr im Wendlinger Freibad so viel wie möglich und alle Einzelleistungen werden addiert für die Teamwertung. Nicht nur die Teilnehmer auch die Ausrichter gingen in diesen 24 Stunden physisch und psychisch an ihre Grenzen und manchmal auch darüber hinaus. Gleich drei Mal musste die Veranstaltung zum Schutz der Sportler wegen aufziehender Gewitter unterbrochen und das Schwimmbecken kurzfristig geräumt werden. Absolut richtig und verantwortungsbewusst haben die Ausrichter hier extrem schnell und besonnen gehandelt. Man merkte, dass es bereits die 19. Auflage des traditionellen 24h Schwimmen der DLRG in Wendlingen war. Unglaublich viele Helfer sorgten für eine bestens organisierte Veranstaltung: sei es bei der Anmeldung, beim Zählen der Bahnen, dem Bereitstellen von großen Zelten zur Übernachtung oder der tollen vielfältigen 24h-Verpflegung.

Sportlich konnten unsere Jungs und Mädels (insgesamt 17 an der Zahl) auch ein paar kleine Ausrufezeichen setzen. Unter den Hobbymannschaften schafften wir es in der Teamwertung mit über 90km direkt aufs Podest und sicherten somit den zweiten Platz. Moritz Brombacher (10.000m) war einer von nur 66 Sportlern unter den rund 900 Teilnehmern, die es schafften die 10km-Marke zu knacken. Stefan Lembach (22.100m) und Jugendspieler Marouène Baccouche (20.600m) lieferten sich bis zum Ende ein tolles Kopf-an-Kopf-Rennen und platzierten sich sogar in den Top20. Bei allem sportliche Ehrgeiz kam auch der Spaß natürlich nicht zu kurz und wir sicherten uns in diesem Jahr den Pokal für die originellste Mannschaft. Im pinken Flamingo-Outfit waren wir wohl im und neben dem Wasser ein echter Hingucker.

Der Stuttgarter RC bedankt sich bei der DLRG Ortsgruppe Wendlingen für diese tolle Veranstaltung und sehr abwechslungsreiche Trainingseinheit.

antalya escort antalya escort mersin escort samsun escort kusadasi escort mersin escort adana escort eski┼čehir escort istanbul escort gaziantep escort bodrum escort izmir escort bursa escort kayseri escort ankara escort netspor canl─▒ mac izle