germanyukfrancespain

Herren Berichte

Herren: SRC setzt im Viertelfinal-Hinspiel ein Ausrufezeichen

3. Liga Süd-West. Viertelfinale Hinspiel: Stuttgarter Rugby Club - SC Frankfurt 1880 II 34:15 (27:12).

Bei bestem Wetter empfingen die Herren des Stuttgarter RC die zweite Mannschaft des SC Frankfurt 1880. Zu Beginn der Partie kam die Heimmannschaft jedoch noch nicht so richtig ins Spiel. Durch zwei Strafstöße relativ mittig vor den Stangen hatten die Frankfurter früh die Möglichkeit zu punkten, konnten beide aber nicht verwandeln. Daraufhin zeigten sich die Stuttgarter deutlich dominanter und konnten durch gezielte Kicks von Verbinder H.Wüst die Gegner zunächst in ihre eigene Hälfte zurückdrängen.

Nach einem sauber ausgeführten Spielzug konnte Gedrängehalb K. Bibby zum ersten Versuch unter den Malstangen eintauchen. Die Erhöhung für L. Duffy war eine Leichtigkeit. Im Anschluss konnten die Platzherren durch zwei weitere Versuche ihre Dominanz zur Schau stellen. Unter anderem durch einen Spielzug nach einem Line-Out kurz vor der 5-Meter-Linie, bei dem sich Hakler F. Finkbeiner nur noch ins Malfeld der Gegner fallen lassen musste. Die Gäste belohnten sich nach einer längeren Angriffsphase mit ihrem ersten Versuch direkt unter den Malstangen. Die Erhöhung konnte jedoch geblockt werden und somit stand es 17:5. Danach waren es wiederum die Gastgeber, die gleich zweimal mit L. Duffy und F. Finkbeiner im gegnerischen Malfeld punkten konnten. Kurz vor der Pause waren es jedoch die Frankfurter die das letzte Wort hatten und per Versuch inklusive Erhöhung auf 27:12 verkürzten.

Nach der Halbzeitpause kamen die Frankfurter deutlich verbessert auf das Feld zurück und die Stuttgarter mussten über lange Phasen verteidigen, hielten ihr Malfeld jedoch sauber. Im zweiten Spielabschnitt konnte lediglich Center P. DeWolf die gegnerische Verteidigungslinie durchbrechen und den Ball unter den Stangen ablegen. Wie bereits in der ersten Hälfte hatten die Gäste auch im zweiten Durchgang das letzte Wort. Mit einem Strafstoß zentral vor den Stangen beendeten sie das Spiel mit einem Spielstand von 34:15. In zwei Wochen geht es dann zum Rückspiel nach Frankfurt, wo sich die Stuttgarter den Einzug ins Halbfinale sichern wollen.

Der Stuttgarter RC bedankt sich bei den zahlreichen Zuschauern fürs Kommen und bei den Gästen für ein hartes aber faires Match. Die besten Genesungswünsche gehen an dieser Stelle an den verletzten Spieler unserer Gäste aus Frankfurt.

Spielverlauf: 7:0, 12:0, 17:0, 17:5, 22:5, 27:5, 27:12 (Halbzeit), 34:12, 34:15.

Die Punkte für den SRC: P. DeWolf und F. Finkbeiner (je zwei Versuche), L. Duffy und K. Bibby (je ein Versuch), L. Duffy (zwei Erhöhungen).

antalya escort antalya escort mersin escort samsun escort kusadasi escort mersin escort adana escort eski┼čehir escort istanbul escort gaziantep escort bodrum escort izmir escort bursa escort kayseri escort ankara escort netspor canl─▒ mac izle