germanyukfrancespain

Herren Berichte

Herren: Klarer Sieg über Pforzheim II

3. Liga Süd-West: Stuttgarter Rugby Club - TV Pforzheim II 89:3 (15:3).

Auch im zweiten Heimspiel der Saison konnten die Herren des Stuttgarter Rugby Club als Sieger vom Feld gehen. Mit 89:3 setzte man sich in einer flotten Partie gegen die zweite Garnitur des TV Pforzheim durch.

Im ersten Spielabschnitt scheiterten die Spieler des SRC in ihren Angriffsbemühungen häufig noch an sich selbst. Der berühmte "letzte Pass" kam meist nicht an und verhinderte den ein oder anderen Versuch zu Beginn der Partie. Neuzugang Luke Duffy erzielte an diesem sonnigen Nachmittag die ersten Punkte. Nachdem der TVP II per Strafkick zwischenzeitlich auf 10:3 verkürzt hatte, konnten die Stuttgarter nochmals punkten und mit einem 15:3 in die Pause gehen.

In der zweiten Hälfte klappte bei den Angriffen des SRC nahezu alles und das Tempo wurde extrem hoch gehalten. Kaum Fehler im Spielaufbau, sicheres und schönes Kombinations- sowie Passspiel führten zu zwölf Versuchen im zweiten Spielabschnitt. Coach Richard Schwarz zeigte sich sehr zufrieden mit der Leistung seiner Spieler über die gesamte Woche: "Wir haben in letzter Zeit regelmäßig weit über 40 Spieler im Training, das macht es mir nicht leicht nur 22 für Samstag auszuwählen. Ich bin stolz auf die Leistung aller Spieler, die am Wochenende auf dem Platz standen. Viele Inhalte und Übungen aus dem Training habe ich im Spiel und am Sonntag beim Verbandsligaturnier gesehen. Der Konkurrenzkampf im Team ist groß, das steigert auch die Qualität in der Breite. Ich freue mich auf das nächste Spiel in Konstanz am 5. November".

Spielverlauf: 5:0, 10:0, 10:3, 15:3 (Halbzeit), 22:3, 29:3, 34:3, 39:3, 44:3, 51:3, 58:3, 65:3, 70:3, 77:3, 84:3, 89:3.

Die Punkte für den SRC: M. Williams (3 Versuche); L. Duffy, T. Acicbe und J.-P. Martinez Elhore (je 2 Versuche); P. DeWolf, S. Lembach, B. Zinth, F. Finkbeiner, V. Fournier und A. Odoundé (je 1 Versuch); S. Lembach (7 Erhöhungen).