germanyukfrancespain

Damen Berichte

Damen: 2. Spieltag - Heimturnier

Am vergangenen Wochenende fand das zweite Turnier der 7er-Liga Frauen Süd-West in Stuttgart statt. Auf heimischem Rasen hatten sich die Stuttgarterinnen zum Einen das Ziel gesteckt, ihren dritten Platz vom vorangegangenen Spieltag zu verteidigen, zum Anderen wollte man vor allem den neuen Spielerinnen möglichst viel Spielzeit ermöglichen. Aus diesem Grund entschied man sich dafür, an diesem Wochenende ein zweites Team, ein sogenanntes Piratenteam, zu stellen, in welchem noch unerfahrene Spielerinnen die Möglichkeit bekommen sollten, Spielpraxis zu sammeln.

Eben diese Piraten eröffneten das Turnier mit ihrem Spiel gegen Kaiserslautern. Die schnellen Angriffe und das aggressive Unter-Druck-Setzen der Gegnerinnen bereitete den Stuttgarter Piraten einige Probleme – folglich ging das erste Spiel des Tages mit 43:0 Punkten verloren. In ihrem zweiten Spiel trafen die Piraten dann auf den Freiburger Rugby Club. Die Spielerinnen hatten ihre Nervosität aus dem ersten Gruppenspiel abgelegt und traten spürbar mutiger und geschlossener auf. Obwohl auch das zweite Spiel mit 0:34 verloren ging, lässt sich an dieser Stelle vor allem das entschlossene Angriffsspiel der Piraten hervorheben, denen es leider nicht gelang ihre Angriffe bis vor das Gegnerische Malfeld vorzutragen.

Die erste Mannschaft des Stuttgarter Rugby Club konnte in ihrem ersten Gruppenspiel gegen das Team vom TSV Handschuhsheim einen 43:0-Sieg einfahren, ehe es im zweiten Spiel erneut gegen den SCN aus Heidelberg ging. Den Stuttgarterinnen gelang der erste Versuch dieses intensiv geführten  und hart umkämpften Spiels, welches letztendlich nur knapp (10:15) von den Heidelbergerinnen gewonnen werden konnte.

Im Halbfinale traf man schließlich erneut auf eine Heidelberger Mannschaft – das Team des HRK. Hierfür hatte man sich viel vorgenommen, konnte die aggressive Verteidigungslinie, die man im Spiel gegen den SCN gezeigt hatte, jedoch nicht aufrecht erhalten und verlor das Spiel gegen die späteren Turniersieger schließlich mit 19:5 Punkten.

Das Platzierungsspiel für die Piraten fand gegen den TSV Handschuhsheim statt. Wie bereits im vorherigen Spiel, so zeigten die, zumeist noch unerfahrenen, Spielerinnen des Piratenteams auch diesmal eine engagierte Partie und es gelang ihnen ein vielversprechender Durchbruch, welcher letztendlich – aufgrund des aufmerksamen und immerwährenden Support-Spiels – in einem Versuch endete. Auch wenn das letzte Spiel der Piraten mit 5:12 verloren ging, kann jede Einzelne stolz auf ihre Leistung des Tages sein.

Im Spiel um den dritten Platz sollte es für die erste Mannschaft nun gegen die Spielerinnen aus Kaiserslautern gehen, um das Ergebnis der letzten Woche zu verteidigen. Aufgrund verletzungsbedingter Ausfälle trat die Mannschaft des ESC jedoch nicht mehr zum Spiel an, womit das Spiel mit 0:25 zugunsten der Stuttgarterinnen gewertet wurde und das Turnier damit für beide Stuttgarter Mannschaften beendet war.

Der dritte Platz des vergangenen Turniertages konnte für die Spielerinnen des SRC also verteidigt werden und auch die Auftritte der Piraten-Mannschaft machen definitiv Lust auf mehr.

Spielerin des Tages wurde in der ersten Mannschaft Maike, die durch beherzte Angriffe und beinharte Tackles überzeugen konnte. Bei den „Piraten“ holte sich mit großem Kampfeswillen Angela die Krone des Tages.

antalya escort antalya escort mersin escort samsun escort kusadasi escort mersin escort adana escort eskişehir escort istanbul escort gaziantep escort bodrum escort izmir escort bursa escort kayseri escort ankara escort netspor canlı mac izle